Veggieburger mit selbstgemachter Tomatensauce

Gesunder Veggieburger

Es geht auch ohne Fleisch – bei der Herstellung von Burgern sind uns keine Grenzen gesetzt.

Burger sind so vielseitig wie Pastasaucen. Manche brauchen unbedingt ordentlich Fleisch obendrauf. Ich finde, Burger schmecken auch im Veggie Style absolut göttlich. Mit viel frischem Gemüse und einer extra Ladung Käse.

Wenn unterschiedliche Geschmäcker an einem Tisch sitzen, ist der Burger einfach ideal. Jeder macht sich seinen Burger so, wie er ihn am liebsten mag. Meine Kinder brauchen unbedingt Fleisch unter dem Käse. Dafür mögen sie nicht so gerne Gemüse. Bei mir ist es genau umgekehrt.

Für mein Veggieburger Rezept kam meine mega leckere und fruchtig scharfe Tomatensauce zum Einsatz. Die gibt dem Burger den letzten Schliff und macht ihn richtig saftig.

Rezept

pro Burger brauchst du:

2 große Scheiben Aubergine
3 Scheiben Zucchini
(ich teile die Zucchini der Länge nach, dann sind die Scheiben größer)
selbstgemachte Tomatensauce > hier gehts zum Rezept
2 Salatblätter
frische Tomaten
2 Scheiben Gouda Käse
1 Burger Brötchen
etwas Öl zum Anbraten
– wahlweise Zwiebelringe

Das Gemüse und den Salat waschen. Aubergine und Zucchini in Scheiben schneiden und anschließend in der Pfanne leicht anbraten. Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden und zur Seite stellen.

Das Burger Brötchen toasten – so ist es schön kross. Anschließend das Unterteil mit dem angebratenen Gemüse und dem Käse belegen: zuerst eine Scheibe Gouda, dann das Gemüse und die Tomatenscheiben, als Abschluss wieder eine Scheibe Käse.

Im heißen Backofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten überbacken.

Den Burger aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller legen. Mit der warmen Tomatensauce übergießen – ca. 2 Esslöffel. Die Salatblätter on top. Das Oberteil des Burgers auflegen und fertig.

Lasst es euch schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.