Manchmal hält man an alten Rezepten fest, weil man sie so oft gekocht hat und alle Zutaten schon auswendig weiß. Warum nicht einmal neu erfinden?

So ging es mir immer mit meiner Kartoffelsuppe. Seit Jahren habe ich sie immer gleich zubereitet. Meine Kinder mochten sie so am allerliebsten.
Am vergangenen Wochenende aber habe ich das Rezept einfach einmal verändert. Im Ursprung eigentlich gleich, aber ich habe noch ein bisschen was dazu gemacht und somit ist nun doch ein völlig anderes, eben ein neues Rezept daraus entstanden.

Kartoffelsüppchen mit Petersilie & Kokos

Habt ihr Lust, dieses leckere Süppchen nachzukochen?

Hier kommt das Rezept für 2-3 Personen

500 g mehligkochende Kartoffeln
350 g Karotten
2-3 TL Ghee oder Butter
70 g Schalotten
400 ml Gemüsefonds
150 ml Weißwein
100- 150 ml Wasser
100 ml Sahne
Pfeffer und Salz aus der Mühle
1/2 TL Curry
3 EL Kokosmilch
1 Beet rote Kresse
1 Bund Petersilie

Die Kartoffeln und Karotten schälen und fein würfeln. Schalotten schälen und in Ringe schneiden. Ghee oder Butter in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten darin dünsten. Kartoffel- und Karottenwürfel dazugeben und kurz mit andünsten. Mit Gemüsefond und Weißwein angießen und kurz aufkochen lassen. Pfeffer und Salz zugeben und alles bei reduzierter Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Mit einer Schaumkelle etwas Gemüse aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen. Die Sahne hinzugeben und alles pürieren. Anschließend die Kokosmilch und das Currypulver hinzugeben und nochmal mit frischem Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Kartoffelsuppe auf Tellern anrichten, das beiseite gestellte Gemüse wieder dazugeben und mit klein geschnittener Petersilie und Kresse dekorieren. Mit frischem Baguette servieren und genießen.